25.05.2020, 11:59 Uhr

Die Ehefrau saß daneben Familienvater mit 1,24 Promille am Steuer

Den Mann aus Gars erwartet nun ein Strafverfahren mit drei Punkten in Flensburg. Foto: 123rfDen Mann aus Gars erwartet nun ein Strafverfahren mit drei Punkten in Flensburg. Foto: 123rf

Die 4-jährige Tochter saß ohne Kindersitz auf dem Rücksitz und war auch nicht angegurtet

Gars am Inn. Im Rahmen einer Streifenfahrt stellten die Beamten der PI Waldkraiburg am Sonntag, 24. Mai, gegen 23:30 Uhr, einen BMW fest, der mit sehr langsamer Geschwindigkeit und in Schlangenlinien von der Innbrücke in Gars Richtung Ortsmitte unterwegs war.

In dem Auto saß eine dreiköpfige Familie. Bei der durchgeführten Kontrolle konnte bei dem Fahrer starker Alkoholgeruch festgestellt werden. Außerdem hatten die Eltern die 4-jährige Tochter ohne Kindersitz auf dem Rücksitz mit dabei, und zudem war sie auch nicht angegurtet.

Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Der Fahrzeugschlüssel wurde der Ehefrau übergeben, der 29-jährige Fahrer wurde von den Beamten ins Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht und der Führerschein wurde sichergestellt.

Den Mann aus Gars erwartet nun ein Strafverfahren mit drei Punkten in Flensburg. Die Höhe des Fahrverbotes und ob eine Geld- oder sogar eine Freiheitsstrafe angeordnet wird, muss das zuständige Gericht entscheiden.