28.11.2019, 11:47 Uhr

Unfall auf der A 94 bei Heldenstein 55-jähriger Mühldorfer schwer verletzt

(Foto: teka77/123rf.com)(Foto: teka77/123rf.com)

Am Mittwoch, 27. November 2019, gegen 18.40 Uhr, fuhr ein 70-jähriger Pkw-Fahrer aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf auf der A 94 von Heldenstein in Richtung Mühldorf.

HELDENSTEIN. Kurz vor dem Tunnel bei Ampfing überholte der 70-Jährige ein Fahrzeug. Beim Wiedereinscheren nach rechts ist er aus bislang noch unbekannter Ursache ungebremst auf einen vorausfahrenden Pkw der Marke Fiat aufgefahren. Beide Autos gerieten ins Schleudern, kamen von der Fahrbahn ab und beschädigten zwei Verkehrszeichen.

Der unfallverursachende 70-jährige Pkw-Fahrer wurde durch die Wucht des Anstoßes verletzt. Er wurde ins Krankenhaus nach Ebersberg eingeliefert. Der 55-jährige Fiat-Fahrer aus Mühldorf wurde bei dem Auffahrunfall schwer verletzt. Er wurde ins Kreiskrankenhaus nach Mühldorf eingeliefert. Seine 39-jährige Beifahrerin wurde beim Unfall ebenfalls verletzt. Sie wurde ins Krankenhaus nach Vilsbiburg eingeliefert.

Der Schaden am Pkw des Unfallverursachers beträgt ca. 3.000 Euro. Der Schaden am Fiat beträgt ca. 6.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr aus Heldenstein, Rattenkirchen, Obertaufkirchen und Weidenbach sowie die Autobahnmeisterei der Isentalautobahn waren zur Sicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn sowie zur Verkehrsregelung im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die A 94 in Fahrtrichtung Passau gesperrt. Der Verkehr wurde von der Autobahn aus- und umgeleitet.


0 Kommentare