08.09.2019, 17:09 Uhr

Feuerwehreinsatz Balkonbrand in Waldkraiburg

(Foto: david@engel.ac/123rf.com)(Foto: david@engel.ac/123rf.com)

Am Freitagnachmittag, 6. September 2019, gegen 15.15 Uhr, gingen bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg mehrere Mitteilungen hinsichtlich eines Brandes in der Erzgebirgsstraße ein.

WALDKRAIBURG. Eine Streife der Polizei Waldkraiburg stellte vor Ort einen Balkon eines Mehrfamilienhauses fest, welcher lichterloh in Flammen stand. Da nicht auszuschließend war, dass sich in der Wohnung des brennenden Balkons noch ein Kind befand, eilten die Beamten in die Wohnung. Dort konnte das Kind jedoch nicht aufgefunden werden. Unter Zuhilfenahme geeigneter Feuerlöschmittel wurde der Brand durch die Beamten weitestgehend abgelöscht und somit ein Übergreifen auf umliegende Balkone beziehungsweise Wohnungen verhindert.

Durch die zwischenzeitlich am Einsatzort eingetroffenen Einsatzkräfte der Waldkraiburger Feuerwehr wurde der Brand endgültig abgelöscht und mittels speziellen Gerätschaften hinsichtlich noch vorhandener Glutnester abgesucht.

Das anfangs noch in der Wohnung vermutete Kind konnte an der für die Bewohner eingerichteten Sammelstelle von seiner Mutter in Empfang genommen werden. Das Kind befand sich zum Zeitpunkt des Brandes außerhalb des Wohnhauses beim Spielen.

Der durch den Brand am Gebäude entstandene Sachschaden beläuft sich aufgrund des schnellen Eingreifens der Einsatzkräfte lediglich auf ca. 15.000 Euro. Personen kamen nicht zu schaden.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


0 Kommentare