06.09.2019, 12:04 Uhr

Kein Kavaliersdelikt Vier mal vier Meter großes Verkehrsschild entfernt

(Foto: Rainer Auer)(Foto: Rainer Auer)

Zu der „aufwändigen“ Aktion kam es an der Isentalstraße St 2084 im Zeitraum zwischen Mai und Juni. Zur Beseitigung des Schildes muss der Täter mit einer schweren Arbeitsmaschine, wie etwa einem Lader oder Traktor, vorgegangen sein.

HELDENSTEIN Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich bei dem Täter um einen Landwirt aus der näheren Umgebung. Nachdem das Schild beseitigt wurde, transportierte es der Täter zur nahe gelegenen Baustelle der Autobahn A94, um es dort auf der Fahrbahn abzulegen. Bei der Beseitigung des Verkehrswegweisers handelt es sich keinesfalls um ein Kavaliersdelikt. Der Täter hat zumindest eine Anzeige wegen „Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“ zu erwarten. Zudem muss der Wegweiser durch eine Spezialfirma neu errichtet werden. Die Kosten hierfür liegen im höheren vierstelligen Bereich. Die Polizei Mühldorf erbittet Hinweise zur abschließenden Klärung der Tat unter der Rufnummer 08631/36730. Wer hat im genannten Tatzeitraum an der Isentalstraße oder im Bereich der angrenzenden Felder sowie im Bereich der Baustelle A94 verdächtige Feststellungen gemacht?


0 Kommentare