05.09.2019, 16:26 Uhr

Heftiger Widerstand Drei Beamte leicht verletzt

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Am Dienstag, 3. September 2019, kam es gegen 20.30 Uhr am Mühldorfer Volksfest zu einem Angriff auf Polizeibeamte.

MÜHLDORF. Ein 30-jähriger Eggenfeldener hatte seiner Begleiterin, einer 24-jährigen Frau aus Tacherting, mehrfach Bier übergeschüttet, weshalb dieser aus einem Zelt auf dem Mühldorfer Traditionsvolksfest verwiesen werden sollte. Da der Eggenfeldener der Aufforderung der Zelt-Security gemäß Zeugenaussagen nicht folgte und sogar mit dem Fuß in Richtung eines Security-Mitarbeiters trat, wurden er und seine Begleiterin der mit Verstärkung durch die OED Traunstein betriebenen Volksfestwache der Polizei Mühldorf überstellt.

In der Volksfestwache solidarisierte sich das stark alkoholisierte Paar und die Frau musste aufgrund aggressiven Herumschreiens aus der Wache verwiesen werden. Der Eggenfeldener griff dabei unvermittelt einen Polizeibeamten an und nahm diesen mit massiver Gewalt in den sogenannten Schwitzkasten. Mehrere Beamte waren nötig, um den 30-Jährigen zu Boden zu bringen und zu fesseln. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen musste auch die äußerst aggressive Tachertingerin zu Boden gebracht und fixiert werden, wobei die Frau wild um sich schlug und trat sowie einen Polizeibeamten in den Unterarm biss.

Beide Personen wurden in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion Mühldorf verbracht. Aufgrund der massiven Aggressivität werden über die justiziellen Folgen hinaus in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Mühldorf mehrjährige und räumlich weitrechende Betretungs- bzw. Näherungsverbote für das Traditionsvolksfest verhängt.


0 Kommentare