10.06.2019, 11:26 Uhr

Auf der Flucht schwer verletzt Alkoholisierter Pkw-Fahrer landet im Vorgarten

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am 9. Juni 2019, gegen 23.55 Uhr, ignorierte ein 48-jähriger BMW-Fahrer sämtliche Anhaltesignale einer Mühldorfer Polizeistreife, die ihn aufgrund seiner unsicheren Fahrweise einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten.

NEUMARKT-SANKT VEIT Der BMW-Lenker fuhr von Neumarkt-St. Veit in Richtung Massing, beschleunigte rasant und versuchte sich dadurch einer Anhaltung zu entziehen. Die Verfolgung des BMW wurde aufgrund einer möglichen Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer von den Polizeibeamten abgebrochen. Es wurde jedoch weiterhin nach dem Fahrzeug gefahndet.

Etwa zehn Minuten später teilte eine Bewohnerin des Ortsteils Sägmühle mit, dass sich in ihrem abschüssigen Vorgarten ein verunfalltes Fahrzeug befindet. Die eintreffenden Polizeibeamten erkannten das flüchtige Fahrzeug wieder. Der BMW-Fahrer hatte aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war rechts neben der Fahrbahn im Garten der Mitteilerin gelandet. Der Fahrer aus Gangkofen wurde durch den Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden.

Der Fahrer wurde schwer verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Mühldorf verbracht. Dort wurde ein Verdacht auf Alkohol im Blut festgestellt. Zudem stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Am BMW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Sachschaden am Garten wird auf ca. 300 Euro geschätzt.


0 Kommentare