08.04.2019, 10:39 Uhr

Es funkte und krachte Sattelzüge touchierten sich auf der B 12

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Auf der B12 im Gemeindebereich Rattenkirchen kam es zu einem folgenschweren Unfall: Ein Sattelzug kam zu weit in die Fahrbahnmitte und touchierte einen entgegenkommenden Lkw. Ein Fahrer zog sich Gesichtsverletzungen zu und musste in einen Augenklinik nach München gebracht werden. An den beiden Lkw entstanden massive Schäden.

MÜHLDORF Der Unfall ereignete sich am frühen Montagmorgen, 8. April 2019, gegen 4.30 Uhr auf der Bundesstraße 12 im Gemeindebereich Rattenkirchen. Laut Zeugenaussagen kam wohl ein 50-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug zu weit in die Fahrbahnmitte und streifte dort einen entgegenkommenden Sattelzug aus der Slowakei. Während sich der 50-jährige beim Zusammenstoß mehrere Verletzungen im Gesicht zugezogen und in eine Augenklinik nach München verlegt werden musste, blieb der 60-jährige slowakische Lkw-Fahrer unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand massiver Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Fahrzeuge mussten durch eine Abschlepp-Firma von der Unfallstelle entfernt werden. Die Feuerwehr Rattenkirchen war zur Absicherung an der Unfallstelle eingesetzt.

Durch den einsetzenden Berufsverkehr kam es zu deutlichen Behinderungen auf der B 12 in beiden Fahrtrichtungen.


0 Kommentare