25.03.2019, 09:26 Uhr

Rettungshubschrauber im Einsatz Waldarbeiter eingeklemmt

(Foto: Lutsenko Oleksandr/123rf.com)(Foto: Lutsenko Oleksandr/123rf.com)

Am Samstag, 23. März 2019, gegen 14.15 Uhr, wollte ein 52-Jähriger aus der Gemeinde Maitenbeth bei Waldarbeiten eine morsche Birke umschneiden.

MAITENBETH Nachdem er Fallkerbe und Fällschnitt angebracht hatte, setzte er einen Keil und wollte den Baum in die vorgegebene Richtung fallen lassen. Der Baum war allerdings innen morsch und die Bruchleiste brach offensichtlich zu früh beziehungsweise falsch. Der Baum fiel in die falsche Richtung und streifte dabei einige nahestehende Bäume. Die morsche Birke zerbrach dabei in mehrere Teile, und ein ca. sechs Meter langes Teil des Wipfels fiel auf den Waldarbeiter. Dieser wurde dabei verletzt und eingeklemmt. Da der Vater des Verunglückten ebenfalls vor Ort war, konnte er sofort Hilfe holen. Der herbeigerufene Notarzt stellte mittlere Kopf- und möglicherweise auch eine Wirbelsäulenverletzung fest. Der Verletzte wurde deshalb zur näheren Abklärung mit dem Hubschrauber in das Klinikum Traunstein gebracht. Der Betriebsunfall wurde durch die Polizei Haag aufgenommen.


0 Kommentare