15.02.2019, 11:36 Uhr

Vorsicht Finanzamt Mühldorf warnt vor „falschen“ Finanzbeamten

Bürger sollten sich im Zweifelsfall beim Finanzamt rückversichern. (Foto: mx)Bürger sollten sich im Zweifelsfall beim Finanzamt rückversichern. (Foto: mx)

Trickbetrüger geben sich derzeit als Finanzbeamte aus. In den vergangenen Tagen wurden derartige Fälle bekannt.

MÜHLDORF Betrüger hatten sich am Telefon als Finanzbeamte ausgegeben und wollten so persönliche Daten in Erfahrung bringen. In Einzelfällen suchten die Betrüger sogar Personen zuhause auf. Das Finanzamt Mühldorf rät deswegen zur Vorsicht! Betriebsprüfungen des Finanzamtes finden nur nach vorheriger schriftlicher Ankündigung statt. Wenn „echte“ Finanzbeamte unangekündigt erscheinen (Steuerfahndung, Vollziehungsbeamte, Kassennachschau, o.ä.), müssen sie sich mit einem Dienstausweis legitimieren. Bei Zweifeln an der Echtheit sollten sich die betroffenen Bürger umgehend beim zuständigen Finanzamt melden und sich rückversichern.


0 Kommentare