21.12.2018, 13:06 Uhr

Gefährlicher Eingriff in Verkehr Jugendliche bewarfen Autos mit Schneebällen - Anzeige

Foto: nachomena/123rf.com  (Foto: nachomena/123rf.com)Foto: nachomena/123rf.com (Foto: nachomena/123rf.com)

Wie schnell doch ein vermeintlicher „Dumme Jungen-Streich“ doch strafrechtliche Folgen haben kann: Die Eltern von fünf Jugendliche im Alter zwischen 14 und 15 Jahren hatten jüngst das Vergnügen, ihre Sprösslinge auf der Polizeiwache abzuholen. Die Jungs hatten zuvor in der Prießnitzstraße mit Schneebällen auf vorbeifahrende Autos geworfen.

WALDKRAIBURG Betroffen waren ausschließlich die Fahrzeuge von Feuerwehrmännern, die auf dem Weg zur Wache waren. Die Feuerwehrmänner fackelten nicht lange. Sie alarmierten die Polizei und hielten die minderjährigen Schneeballwerfer fest, bis die Beamten am Tatort ankamen. Und weil unsere Justiz erbarmungslos sein kann, wurde die Aktion bei der Staatsanwaltschaft wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr zur Anzeige gebracht.


0 Kommentare