14.12.2018, 11:17 Uhr

Polizei warnt vor Betrügern Anruf vom Bundeskriminalamt?

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am 13. Dezember 2018, gegen 16.30 Uhr, erhielt eine 80-jährige Rentnerin einen Anruf vom „Bundeskriminalamt“.

WALDKRAIBURG Die Frauenstimme gab sich als „Frau Weiß“ aus. Die angezeigte Rufnummer beginnt mit der Vorwahl aus Wiesbaden „0622“. Die Rentnerin, die schon einmal einen derartigen Anruf erhielt, reagierte vorbildlich! Sie beendete das Gespräch und informierte die Polizei in Waldkraiburg über den Anruf. Die Polizei informiert: Mit viel List und Tücke versuchen Betrüger ahnungslose Verbraucher auszunehmen. Sie nehmen als angebliche BKA-Beamte Kontakt mit den Bürgern auf und erzählen sehr kreative Geschichten. Es werden bewusst arglose, oft ältere Menschen, angerufen. Der Anrufer nutzt das Vertrauen der Menschen in staatliche Behörden aus und versucht Kontodaten zu erfragen. Es wird oft über mehrere Tage und teilweise auch Wochen der Kontakt zum Angerufenen gehalten. Letztlich überzeugt der „falsche Beamte“, eine Überweisung eines oder mehrerer hoher Geldbeträge zu tätigen. Ist bei dem Verbraucher nichts mehr zu holen, reißt der Kontakt ab und das Geld ist auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Natürlich gibt es den angeblichen Beamten nicht, da alles die Inszenierung von Trickbetrügern war. Deshalb: Beenden Sie derartige Anrufe sofort und informieren Sie die Polizei!


0 Kommentare