23.11.2018, 11:19 Uhr

Brand in einem Einfamilienhaus 72-Jährige hatte drei Schutzengel

(Foto: begemot_30/123rf.com)(Foto: begemot_30/123rf.com)

Am späten Donnerstagvormittag, 22. November 2018, kam es zu einem Brand in einem freistehenden Einfamilienhaus bei Oberneukirchen. Drei couragierte Männer retteten die 72-jährige Bewohnerin vom Balkon, auf den sie sich geflüchtet hatte.

OBERNEUKIRCHEN Der Brand brach in der Küche im Erdgeschoss aus und schlug dann in das angrenzende Esszimmer über. Die 72-jährige Bewohnerin, welche alleine in dem Anwesen lebt, konnte sich selbst auf den Balkon im 1. Obergeschoss retten. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer entdeckte den Rauch und verständigte unverzüglich die Feuerwehr. Zusammen mit zwei weiteren Verkehrsteilnehmern gelang es, noch vor Eintreffen der Feuerwehr, das Geländer des Balkons mit einer Flex zu öffnen und die leicht verletzte Bewohnerin vom Balkon zu holen. Dabei zog sich einer der drei eine leichte Rauchvergiftung zu, welche jedoch von einem Notarzt vor Ort behandelt werden konnte.

Dank dem couragierten Handeln der drei Männer konnten schwerere Verletzungen verhindert werden. Die 72-jährige Dame musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus Mühldorf verbracht werden.

Momentan geht die Polizei Mühldorf davon aus, dass der Brand durch einen technischen Defekt in einem alten Kühlschrank ausgelöst wurde. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro.


0 Kommentare