26.10.2018, 13:36 Uhr

Dokumente geprüft Behördenfahndung liefert Bayerischer Grenzpolizei Fahndungstreffer

(Foto: Marcel Mayer )(Foto: Marcel Mayer )

Die Bayerische Grenzpolizei Burghausen überprüft im Rahmen der Behördenfahndung vereinzelt für die umliegenden Landratsämter dort vorgelegte Dokumente auf Echtheit. Dabei stießen Sachbearbeiter quasi als Nebeneffekt wieder auf mehrere Fahndungstreffer.

MÜHLDORF Bei der Überprüfung eines tschechischen Führerscheins stellte sich heraus, das sein deutscher Besitzer von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wegen uneidlicher Falschaussage zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Gegen einen Pakistani lag eine Schengen-Ausschreibung aus Griechenland vor, anhand derer ihm die Einreise ins Schengener Gebiet bzw. der Aufenthalt dort zu verweigern war. Die Bayerische Grenzpolizei informierte die jeweiligen Behörden zur Ergreifung weiterer Maßnahmen.


0 Kommentare