12.10.2018, 13:55 Uhr

4.500 Euro Schaden Auffahrunfall wegen Blitzer

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Weil die vorausfahrende Fahrzeugkolonne wegen einer Radarmessung abbremste, fuhr am Mittwochvormittag, 10. Oktober 2018, ein 35-jähriger Skoda-Lenker aus der Tschechei auf einen vorausfahrenden, ebenfalls abbremsenden Pkw Audi auf.

REICHERTSHEIM Da wäre ein Bußgeld wohl wesentlich günstiger ausgefallen, denn am Pkw des Schadensverursachers entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro, am anderen Pkw in Höhe von ca. 2.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Am Ort der Geschwindigkeitsmessung auf der B 12 war die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h beschränkt. Von insgesamt 2.572 überprüften Fahrzeugen waren insgesamt 37 zu schnell, 28 davon im sogenannten Verwarnungs- und neun im Anzeigenbereich. Das schnellste Fahrzeug fuhr mit 109 km/h durch die Messstelle, was für den Fahrer einen Bußgeldbescheid in Höhe von rund 100 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge haben wird.


0 Kommentare