06.10.2018, 10:37 Uhr

Ins Netz gegangen Burghauser Grenzpolizei ermittelt für Justizbehörden

(Foto: Ursula Hildebrand )(Foto: Ursula Hildebrand )

Donnerstagmittag, 4. Oktober 2018, landeten die Burghauser Grenzpolizisten an der A94 einen Fahndungstreffer.

MÜHLDORF/AMPFING A94 Bei der Kontrolle eines Kleinbusses im Bereich Heldenstein ging ihnen ein 33-jähriger Bulgare ins Netz. Die Staatsanwaltschaft München hatte ihn wegen eines Strafverfahrens wegen Hausfriedensbruch zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Die Burghauser Fahnder führten die erforderlichen Maßnahmen für die Justiz durch und gestatten anschließend die Weiterfahrt.


0 Kommentare