05.08.2018, 14:03 Uhr

Zu heiß Traktor und Radlader brannten aus

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Im Abstand von etwas mehr als einer halben Stunde brannten am Samstagnachmittag, 4. August, ein Traktor und ein Radlader. Ein Landwirt musste ins Krankehaus.

HAAG / KIRCHDORF. Am Samstagnachmittag, gegen 16:30 Uhr geriet neben einem landwirtschaftlichen Anwesen im Gemeindebereich Haag ein Traktor in Brand, welcher kurz zuvor noch genutzt wurde. Der verantwortliche Landwirt bzw. Besitzer des Traktors unternahm mittels eines eigenen Feuerlöschers bis zum Eintreffen der Feuerwehr die Brandbekämpfung. Obwohl er den Brand teilweise unter Kontrolle brachte, konnte er einen erheblichen Brandschaden am Fahrzeug nicht verhindern. Zudem atmete er Brandgase bzw. Teile des verwendeten Löschpulvers ein, wodurch er Atembeschwerden erlitt. Der Landwirt ließ sich im Anschluss vorsorglich im Krankenhaus behandeln. Die abschließende Brandbekämpfung erfolgte durch die Feuerwehr Haag.

Kurz darauf, gegen 17:10 Uhr geriet im Gemeindebereich Kirchdorf bei Haag eine Landmaschine für Waldarbeiten in Brand. (Hier geht es zu unserer Fotostrecke vom Brand) Der Fahrzeuglenker erkannte den Brand seines Fahrzeuges noch rechtzeitig und steuerte dies aus dem Wald, hinaus auf ein freies Feld. Dadurch konnte er die Situation eines drohenden Waldbrandes entschärfen. Die erhebliche Brandschädigung der Landmaschine konnte jedoch auch nicht durch die eintreffenden Feuerwehren Haag, Berg und Schönbrunn-Fürholzen verhindert werden.

Als Brandursache wird in beiden Fällen ein technischer Defekt, möglicherweise infolge einer Überhitzung, an den jeweiligen Fahrzeugen angenommen.


0 Kommentare