03.08.2018, 15:54 Uhr

Volvo übersehen Schwerer Unfall mit fünf Verletzten


Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmittag, 3. August 2018, gegen ca. 11.50 Uhr, auf der Isentalstraße auf Höhe von Weidenbach.

HELDENSTEIN Eine Frau wollte mit einem Mini von Weidenbach her kommend auf die Staatsstraße 2084 einfahren. Sie übersah dabei einen silbernen Volvo V70, der von Schwindegg in Richtung Heldenstein fuhr. Beim Zusammenstoß prallte der Volvo so unglücklich zurück, dass sich die Schnauze unter den Anhänger eines 40- Tonner-Gliederzuges schob. Dabei hatte der Volvo noch Glück im Unglück, dass er sich nicht verkeilte. Beim Aufprall wurde der Achsschenkel aus dem Volvo gerissen und der Fahrer im Pkw eingeschlossen. Insgesamt wurden fünf Personen bei dem Unfall verletzt - der Fahrer des Volvo mittelschwer.

Am Einsatz waren die Feuerwehren aus Weidenbach, Heldenstein, Rattenkirchen und Schwindegg sowie die Kreisbrandinspektion Mühldorf beteiligt. Vom BRK waren mehrere Rettungswägen sowie ein Notarzt und der Einsatzleiter Rettungsdienst Mühldorf im Einsatz. Eine Streifenbesatzung der Polizei Mühldorf nahm den Unfall auf.


0 Kommentare