20.07.2018, 09:20 Uhr

Zusammenstoß mit Pkw Radfahrer erliegt nach Unfall seinen Verletzungen


Am Donnerstag, 19. Juli 2018, ca. 19 Uhr, kam es in der Ahamer Straße in Mühldorf zu einem tragischen Unfall zwischen einem Pkw-Lenker und einem Radfahrer.

MÜHLDORF Ein ca. 60-jähriger Mann fuhr mit dem Rad die Ahamer Straße bergab. Ein etwa 25- bis 30-jähriger Mann kam ihm​ mit einem Firmenwagen bergauf entgegen. Die dortige Ampelanlage zeigte für beide grün, der Pkw-Lenker wollte von der Ahamer Straße in den Krankenhausberg einfahren und musste dazu links abbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer in die Beifahrerseite des Pkw knallte. Der schwerst verletzte Radfahrer wurde von Ersthelfern versorgt und vom BRK ins Mühldorfer Krankenhaus gebracht, wo er jedoch gegen ca. 19.45 Uhr seinen schweren Verletzungen erlag.

Hier die Pressemitteilung der Polizei:

Mühldorf a. Inn - tödlicher Verkehrsunfall am Krankenhausberg

Am 19.07.2018 ereignete sich gegen 19.10 Uhr auf der Kreuzung Ahamer Straße/Krankenhausberg in Mühldorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 64-Jähriger Fahrradfahrer aus dem Landkreis Mühldorf, welcher auf der Ahamer Straße bergab fuhr, kollidierte mit einem 22-Jährigen Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Altötting. Dieser befuhr die Ahamer Straße bergauf und bog bei „Grün“ der Lichtzeichenanlage links in Richtung des Krankenhausberges ab. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Fahrradfahrer, welcher ebenfalls „Grün“ hatte, gegenüber dem abbiegenden Fahrzeug aber bevorrechtigt gewesen wäre. Der Radfahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte gegen die Beifahrertüre des Pkw.

Hierbei zog sich der Fahrradfahrer schwere Kopfverletzungen zu - er trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm. Trotz sofort am Unfallort erfolgter Reanimation verstarb der Mann im Krankenhaus.

Der Pkw-Fahrer sowie seine 25-jährige Beifahrerin waren beide angeschnallt und erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden ebenfalls vom Rettungsdienst betreut.

Um die Unfallursache zu klären ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches Gutachten an. Der Gutachter war in der Folge dann auch gleich am Unfallort. Beide Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Die freiwillige Feuerwehr Mühldorf übernahm während der Unfallaufnahme die Absicherung der Unfallörtlichkeit.

Wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung wird nun gegen den Pkw-Fahrer ermittelt.


0 Kommentare