13.06.2018, 10:50 Uhr

Unfallflucht auf der B 12 Auf Porsche geknallt und aus dem Staub gemacht

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Auf der B 12 zwischen Tiefenstätt und Thambach kam es am Freitagnachmittag zu einem Unfall, als ein 34-jähriger BMW-Fahrer aus Kempten mit hoher Geschwindigkeit mehrere in Richtung Mühldorf fahrende Fahrzeuge überholen wollte.

REICHERTSHEIM Da ihm im Gegenverkehr ein Lkw entgegenkam, scherte der BMW-Lenker wieder nach rechts zwischen zwei Fahrzeugen ein. Dabei konnte er aber wegen der zu hohen Geschwindkeit nicht mehr ausreichend abbremsen und stieß mit seiner Fahrzeugfront auf das Heck eines vor ihm fahrenden Porsche, der von einer 41-jährigen Münchenerin gelenkt wurde. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuglenker hielten daraufhin am Fahrbahnrand an. Nach kurzem Gespräch, als die Porsche-Fahrerin die Polizei verständigen wollte, äußerte der BMW-Fahrer, dass er keine Zeit mehr habe und fuhr unbehelligt wieder in Richtung Mühldorf weiter, ohne sich um den vom ihm am Porsche verursachten Schaden in Höhe von schätzungsweise 6.000 Euro zu kümmern. Der Unfallflüchtige konnte von der Polizei allerdings relativ schnell ermittelt und später dann mitsamt dem unfallbeschädigten Pkw BMW X 5 in Aschau, wohin er zu Besuch gefahren war, angetroffen werden. Da er keine gültige Fahrerlaubnis hat, wird gegen den 34-Jährigen neben dem Vergehen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis Anzeige erstattet.


0 Kommentare