01.05.2018, 16:57 Uhr

Aufregung am Bahnstein Zug erfasste im Vorbeifahren Kinderwagen

(Foto: Bundespolizei Rosenheim)(Foto: Bundespolizei Rosenheim)

Große Aufregung herrschte jüngst am Bahnhof in Rosenheim. Ein Güterzug hatte im Vorbeifahren einen am Bahnsteig abgestellten Kinderwagen erfasst und völlig zerstört.

ROSENHEIM Alle Anwesenden gingen zunächst vom Schlimmsten aus. Dann stellte sich jedoch heraus, dass eine Mutter ihr Kind aus dem Wagen genommen und diesen dann viel zu nah an der Bahnsteigkante hatte stehen lassen. Die Mutter war nach dem Vorfall völlig geschockt. Rainer Scharf, Sprecher der Rosenheimer Bundespolizei, weist auf die enorme Sogwirkung eines schnell durchfahrenden Zuges hin: „Am Bahnsteig sollte man stets hinter der weißen Sicherheitslinie auf den Zug warten. Auch wenn ein Kinderwagen dort abgestellt wird, sollte man die eingebaute Bremse einlegen beziehungsweise den Wagen festhalten.“ (uj/Foto: lenetstan/123rf.com)


0 Kommentare