18.04.2018, 21:17 Uhr

Dank aufmerksamen Zeugen Flüchtiger Lkw-Fahrer ermittelt

(Foto: Taina Sohlman/123rf.com)(Foto: Taina Sohlman/123rf.com)

Am 16.04.2018 verursachte ein LKW-Fahrer Schäden in Höhe von ca 700 Euro und fuhr weiter, ohne sich um die Schäden zu kümmern.

HAAG Ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer befuhr am Montag, 16.04.2018 vormittags die Dieselstraße in Richtung Münchener Straße. Im rechtwinkligen Kurvenverlauf kurz vor der Hausnr. 1 befuhr er die Kurve in zu engem Radius und streifte daher eine Straßenlaterne und beschädigte eine Holzzaun.

Anschließend fuhr der Lkw rückwärts und stieß dabei gegen eine Streusandkiste und schob diese wiederum mit Wucht gegen einen dahinter befindlichen Holzzaun, der ebenfalls beschädigt wurde.

Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die verursachten Schäden in Höhe von ca. 700 Euro zu kümmern. Aufgrund eines Zeugen, der sich das amtliche Kennzeichen des Lkws gemerkt hatte, konnte der Schadensverursacher dann auch relativ schnell ermittelt werden.

Es handelte sich um einen 58jährigen, albanischen Kraftfahrer aus München, gegen den nun Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet wird.


0 Kommentare