18.04.2018, 15:38 Uhr

Geschwindigkeitsmessung Zu schnell unterwegs

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

Auf der Staatsstraße 2353 bei Hochstraß zwischen Gars-Bahnhof und Unterreit, wo die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 60 km/h begrenzt ist, wurde am Donnerstagnachmittag, 12. April 2018, geblitzt

GARS Von den insgesamt 374 überprüften Fahrzeugen waren insgesamt 25 zu schnell unterwegs. Gegen 21 Fahrzeuglenker wird eine Verwarnung mit Verwarnungsgeld ausgesprochen, gegen vier wird eine Bußgeldanzeige erstattet. Das schnellste Fahrzeug durchlief die Meßstelle mit 101 km/h, was für den Fahrer einen Bußgeldbescheid in Höhe von ca. 150 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge haben wird.


0 Kommentare