08.04.2018, 21:02 Uhr

Keine Verletzten Hoher Sachschaden nach Brand

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Samstag, 7. April 2018, gegen 23.20 Uhr, wurde die Feuerwehr aufgrund eines Wohnhausbrandes im Ortsgebiet von Gars a. Inn alarmiert

GARS Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen bereits der Dachstuhl des Hauses sowie die Dachflächen der angrenzenden Reihenhäuser in Brand. Der Brand, welcher seinen Ursprung auf einem Balkon hatte, konnte durch die Feuerwehren Gars, Lengmoos, Mittergars, Au, Ramsau, Reichertsheim, Kirchdorf, Aschau a. Inn sowie Haag, zügig unter Kontrolle gebracht werden. Der bis dahin entstandene Sachschaden beläuft sich allerdings auf ca. 100.000 Euro. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Zur Klärung der genauen Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Fahrlässige Brandstiftung kann nach ersten Erkenntnissen nicht ausgeschlossen werden.


0 Kommentare