23.02.2018, 10:23 Uhr

Glück im Unglück Pkw fängt nach Unfall zu brennen an

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Zum Glück relativ glimpflich ging ein Verkehrsunfall aus, der sich am gestrigen Donnerstagnachmittag, 22. Feruar 2018, auf der Kreisstraße MÜ 22 bei Etz im Gemeindebereich von Obertaufkirchen ereignete.

OBERTAUFKIRCHEN Dort war ein 18-jähriger Fahranfänger aus Schwindegg mit seinem Pkw Opel Corsa auf Heimfahrt von der Schule. Wegen einer plötzlich auftretenden Schneeverwehung und offenbar zu starkem Bremsen auf dieser kam er vor einer Rechtskurve ins Rutschen, kam nach links von der Fahrbahn ab und rutschte frontal gegen einen großen Erlenbaum.

Der Pkw wurde dadurch vorne stark eingedrückt und fing zu brennen an. Der zum Glück angegurtete Fahrer konnte aber noch rechtzeitig aus dem Auto steigen und hatte lediglich ein Schleudertrauma erlitten. Er wurde mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Mühldorf gebracht.

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Reichertsheim und Haag zur Verkehrsabsicherung eingesetzt. Von der Straßenmeisterei wurde die Straße dann daraufhin unverzüglich geräumt und gestreut.

Am Pkw, der abgeschleppt werden musste, entstand Totalschaden in Höhe von 1.500 Euro.


0 Kommentare