02.02.2018, 10:42 Uhr

Bei Erharting Crash auf der A 94


Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist es am Donnerstagabend, 1. Februar 2018, kurz vor 18 Uhr auf der A 94 bei Erharting gekommen

ERHARTING Ein 29-jähriger BMW-Lenker aus dem Landkreis Rottal-Inn fuhr hinter einem Lkw-Anhängergespann auf der A 94 auf dem rechten Fahrstreifen von Mühldorf in Richtung Töging. Während der Fahrt war er abgelenkt und übersah das vor ihm fahrende Lkw-Anhängergespann. Im letzten Moment erkannte er die Situation und wich auf den linken Fahrstreifen aus, um ein Auffahren auf den vorausfahrenden Lkw-Anhänger zu vermeiden. Beim Spurwechsel achtete der BMW-Fahrer aber nicht auf einen Skoda, welcher sich auf der Überholspur befand. Der BMW touchierte den Skoda und fuhr anschließend auf den vorausfahrenden Lkw-Anhänger auf. Der Skoda kam ins Schleudern und streifte mit der rechten Fahrzeugseite ebenfalls den Anhänger.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.700 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Mößling, Erharting und Ampfing waren zur Hilfeleistung und Sicherung der Unfallstelle sowie zur Reinigung der Fahrbahn und Verkehrsregelung im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die A 94 auf Höhe Erharting in Richtung Passau gesperrt. Der Verkehr musste aufgrund der Bergungs- und Reinigungsarbeiten bei der Anschlussstelle Mühldorf-Nord ausgeleitet und umgeleitet werden.


0 Kommentare