16.11.2020, 09:39 Uhr

Schwerer Crash auf der Autobahn Der Pick-up muss nach dem Unfall zum Verschrotten


Das ist ja noch halbwegs glimpflich ausgegangen: Am Samstag ereignete sich auf der A92 ein Unfall mit einem Pick-up und einem Sattelschlepper. Während der Pkw nur noch Schrottwert hat, kamen die Insassen mit leichten bis mittelschweren Verletzungen davon.

Landshut. Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf der Autobahn A92 zwischen den Anschlussstellen Landshut-West und Moosburg-Nord. Gegen 14.15 Uhr fuhr ein 31-Jähriger mit seinem Pick-up mit Anhänger auf der A92 in Fahrtrichtung München. Auf Höhe des Flugplatzes Ellermühle wollte der Mann einen Sattelzug überholen.

Vermutlich auf Grund der Geschwindigkeit des Gespannes kam hierbei der Anhänger ins Schlingern, weshalb der 31-jährige Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit dem Auflieger des Sattelzuges kollidierte. Im Anschluss schleuderte der Pick-up in die Mittelleitplanke, welche hierdurch stark beschädigt und fast durchbrochen wurde. Der Sattelzug konnte von der 59-jährigen Lkw-Fahrerin nach dem Zusammenstoß auf dem Standstreifen sicher zum Stehen gebracht werden.

Alle drei Insassen im unfallverursachenden Pick-up wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser verbracht. Die beiden Insassen des Sattelzuges blieben unverletzt. Am Pick-up des Unfallverursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe 15.000 Euro. Am Sattelzug entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. An der Verkehrseinrichtung ein Sachschaden von mindestens 2000 Euro. Ein unmittelbar darauf durchfahrender Pkw wurde von umherfliegenden Teilen leicht beschädigt.

Zur Verkehrslenkung und Bergung waren die FFW Altdorf, FFW Münchnerau (Landshut) und Autobahnmeisterei Freising im Einsatz. Für rund zwei Stunden war eine Teilsperrung der A92 in Richtung München notwendig.


0 Kommentare