09.09.2020, 16:53 Uhr

Polizei bittet um Zeugenhinweise Versuchter Raubüberfall auf jungen Mann in Landshut

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Versuchter Raubüberfall in Landshut. Die Kripo bittet um Zeugenhinweise.

Landshut. Versuchter Raubüberfall in Landshut: Am Dienstagabend (8. September) verließ ein 27-jähriger Mann den Rewe-Supermarkt in der Ritter-von-Schoch-Straße. Gegen 20 Uhr wurde er nach Polizeiangaben von zwei unbekannten Männern in ein Gespräch verwickelt. Offenbar wollten sie ihm ein Küchenmesser verkaufen. Als der 27-Jährige ablehnte, wurden die Männer aggressiv und entrissen ihm seinen Geldbeutel.

Nach einem Gerangel konnte der Mann zwar seinen Geldbeutel zurückerobern, aber ein Täter riss ihm die Halskette ab. Anschließend konnte er die Unbekannten in die Flucht schlagen.

Die Kriminalpolizei Landshut hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten schweren Raubes übernommen. Wie die Polizei mitteilt, bestand die Tätergruppe aus fünf Männern mit südländischem Aussehen. Einer der Täter wird als etwa 1,60 Meter groß mit schulterlangen dunklen Haaren, Oberlippenbart und eleganter Kleidung beschrieben. Ein weiterer Täter war etwa 1,70 Meter groß und trug einen dunklen Mund-Nasen-Schutz. Ein dritter Beteiligter war etwa 1,90 Meter groß, hatte einen 3-Tage-Bart und trug eine schwarze Lederjacke. Außerdem hatte er eine große schwarze Tasche dabei.

Zu den übrigen Tatverdächtigen liegen keine Angaben vor. Nach derzeitigen Erkenntnissen könnte sich die Personengruppe bereits in der Vergangenheit an diesem Parkplatz aufgehalten haben, um Küchenmesser oder Ähnliches zu verkaufen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann oder am Dienstagabend im Bereich des Rewe-Markts in der Ritter-von-Schoch-Straße war, wird gebeten sich unter 0871/9252-0 bei der Kriminalpolizei Landshut zu melden.


0 Kommentare