23.07.2020, 13:18 Uhr

Frau begrapscht und geschlagen Sex-Überfall in Landshut – Zeugenaufruf der Kripo

 Foto: FedericoC/123rf.com Foto: FedericoC/123rf.com

Nach einer Sex-Attacke auf eine junge Frau in Landshut bittet die Kripo dringend um Hinweise auf den flüchtigen Täter!

Landshut. Bei einer Sex-Attacke in Landshut ist in der Nacht auf Donnerstag (23. Juli) eine Frau verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, habe die 30-Jährige angegeben, kurz nach Mitternacht an der Tankstelle in der Luitpoldstraße/Höhe der Johannisstraße von einem Unbekannten unter anderem im Intimbereich angefasst worden zu sein. Obwohl sich die Frau wehrte, habe sie der Täter an den Haaren gepackt, zu Boden gedrückt und ihr einen Faustschlag ins Gesicht versetzt. Anschließend ließ der unbekannte Mann von seinem Opfer ab und flüchtete durch den Stadtpark in Richtung Stadtmitte/Klinikum.

Nach Beschreibung der Frau soll der Täter ca. 170 cm groß gewesen sein, er hatte rotblonde Haare und einen Drei-Tage-Bart, vermutlich sprach er rumänisch. Bei dem Übergriff soll noch ein zweiter Mann dabei gewesen sein, dieser habe als „Übersetzer“ fungiert. Dieser dürfte 1,75 bis 1,80 Meter groß sein, dick, er trug ein helles T-Shirt mit unbekannter Aufschrift.

Die 30-Jährige, die in der Nähe der Prof.-Buchner-Straße aufgefunden wurde, erlitt bei dem Übergriff Verletzungen und musste vom Rettungsdienst medizinisch versorgt werden. Die Landshuter Kripo hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter Telefon 0871/9252-0 um Hinweise.


0 Kommentare