20.05.2020, 08:12 Uhr

Abgesoffen BMW landet in der Kleinen Vils

 Foto: km Foto: km

Wenn ein Auto mal absäuft, ist das normalerweise nicht so schlimm. Einfach ein bisschen warten und dann noch mal starten. In diesem Fall wird das wohl nicht klappen: Am Dienstag ist ein BMW in der Kleinen Vils bei Geisenhausen abgetaucht.

Geisenhausen. Gegen 19 Uhr war der Polizeiinspektion Vilsbiburg eine ein Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen der Staatsstraße 2054 und der Rampoldsdorfer Straße gemeldet worden. Ein 56-jähriger Autofahrer hatte die Kontrolle über seinen BMW verloren und war in der Kleinen Vils gelandet. „Zum seinem Glück hatte die an der Stelle lediglich eine Wassertiefe von 1,10 Meter. So konnte sich der Verunfallte selbst aus seinem Fahrzeug retten“, teilt die Polizei mit.

Augenzeugen riefen die Integrierte Leitstelle an, woraufhin die Freiwilligen Feuerwehren Geisenhausen, Salksdorf und Vilsbiburg sowie die BRK Wasserwacht Landshut ausrückten. Der Verunglückte wurde durch einen Rettungswagen des BRK leicht verletzt ins Krankenhaus nach Vilsbiburg gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Warum der Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, ist aktuell noch ungeklärt und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.


0 Kommentare