09.02.2020, 19:32 Uhr

Warum hat‘s am Sonntag gekracht? Heftiger Crash am Weihenstephaner Kreisel

Ziemlich demoliert war dieser BMW nach dem Unfall am Sonntagnachmittag.  Foto: KMZiemlich demoliert war dieser BMW nach dem Unfall am Sonntagnachmittag. Foto: KM

Zu einem heftigen Unfall am Kreisverkehr bei Weihenstephan ist es am Sonntagnachmittag gekommen. Aus noch ungeklärter Ursache war eine Frau mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn gekommen.

Hohenthann. Am Sonntag gegen 16.20 Uhr befuhr eine VW-Fahrerin die Staatsstraße ST2143 von Landshut in Richtung Hohenthann. Kurz nach dem Kreisel bei Weihenstephan kam sie aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenspur, wo ein BMW entgegenkam. Die beiden Fahrzeuge krachten zusammen und wurde dabei seitlich schwer beschädigt.

Während die Insassen des BMWs laut erster Auskunft mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus kamen, blieb die VW-Fahrerin unverletzt.

Ein alarmierter Rettungshubschrauber kam zum Glück nicht mehr zum Einsatz und flog ohne Patient wieder zurück. Beide Autos waren laut Informationen am Unfallort nicht mehr fahrbereit und erlitten Totalschaden.

Die Feuerwehren aus Hohenthann, Oberglaim und Weihenstephan waren mit dem Rettungsdienst und der Polizei ebenfalls vor Ort, kümmerten sich um die Umleitung und unterstützten den Rettungsdienst.


0 Kommentare