21.01.2020, 10:15 Uhr

Verurteilt wegen Körperverletzung Landshuter Bundespolizisten nehmen gesuchten Straftäter fest

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Im Zug nach Landshut konnten Beamte der Bundespolizei einen 34-jährigen Algerier festnehmen

LANDSHUT Am Montagmittag (20. Januar) hat eine Streife der Bundespolizei Landshut einen Algerier überprüft, der im Zug auf der Strecke von Mühldorf nach Landshut unterwegs war. Die Beamten stellten fest, dass gegen den 34-Jährigen ein offener Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Landshut vorlag. Wegen Körperverletzung war der Algerier zu einer Strafe von 72 Tagen Gefängnis verurteilt worden, ersatzweise abzuwenden gegen die Zahlung von 120 Tagessätzen à 45 Euro . „Einen Teil der Strafe hatte der Mann bereits bezahlt, da er die restliche Summe nicht fristgerecht bezahlte, wurde der Haftbefehl erlassen“, so ein Sprecher der Bundespolizei.

Da der Algerier den noch offenen Restbetrag in Höhe von 3.328 Euro nicht begleichen konnte, wurde er von der Bundespolizei in die Justizvollzugsanstalt Landshut eingeliefert und muss dort seine 72-tägige Strafe absitzen.


0 Kommentare