13.01.2020, 12:33 Uhr

Kilometerlanger Stau Zwei Unfälle mit drei Verletzten auf der A92

(Foto: teka77/123RF)(Foto: teka77/123RF)

Drei Verletzte bei Auffahrunfällen am Montagmorgen auf der A92 im Landkreis Landshut

ESSENBACH Am Montagmorgen (13. Januar) war ein BMW-Fahrer (33) aus dem Landkreis München auf der A92 in Richtung München unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Landshut-Essenbach musste er bei dichtem Verkehr verkehrsbedingt abbremsen. Eine 49-jährige Volvo-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den BMW auf. Ein 23-jähriger Audi-Fahrer aus dem Landkreis Regen konnte ebenfalls nicht mehr bremsen und krachte in den Volvo. Eine nachfolgende 19-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Landshut erkannte die Situation und konnte ihren Audi hinter den Unfallfahrzeugen zum Stehen bringen. Eine nachfolgende 29-Jährige aus dem Landkreis Landshut war nicht so aufmerksam und fuhr mit ihrem VW auf den Audi der 19-Jährigen auf.

Bei dem ersten Unfall wurden der BMW-Fahrer und der Audi-Fahrer leicht verletzt. Beim zweiten Auffahrunfall erlitt die Audi-Fahrerin leichte Verletzungen. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro.

An der Unfallstelle befand sich die Feuerwehr Essenbach und die Autobahnmeisterei Wörth a. d. Isar. Der Verkehr wurde über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Im morgendlichen Berufsverkehr bildete sich ein Stau von bis zu sieben Kilometern.


0 Kommentare