02.01.2020, 09:36 Uhr

In Schlangenlinien auf der A92 unterwegs Zwei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

(Foto: Ralph Hoppe/123rf.com)(Foto: Ralph Hoppe/123rf.com)

Am Neujahrstag hat die Polizei bei Essenbach (Lkr. Landshut) gleich zwei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die auf der A92 in Schlangenlinien unterwegs waren.

ESSENBACH Zunächst gingen gegen 6.30 Uhr bei der Polizei mehrere Mitteilungen über einen Autofahrer ein, der auf der A92, Fahrtrichtung München, in Schlangenlinien fuhr. Beamte der Autobahnpolizeistation Wörth a. d. Isar konnten beobachten, dass der Fahrer beide Fahrspuren und den Seitenstreifen in Anspruch nimmt. An der Anschlussstelle Landshut-Essenbach konnte der Pkw angehalten werden. Der Grund der Fahrweise war schnell gefunden. Ein Alkoholtest bei dem 44-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Freyung-Grafenau ergab, dass er alkoholisiert ist. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben.

Gegen 16.30 Uhr wurde erneut ein Schlangenlinienfahrer auf der A92 mitgeteilt, dieses Mal in Richtung Deggendorf. Nachdem das Fahrzeug gestoppt worden war, wurde in einem Test festgestellt, dass der Fahrer, ein 33-Jähriger aus dem Landkreis Dingolfing, im Drogenrausch unterwegs war. Die Fahrt war damit beendet. Auch bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Verkehrsteilnehmer, die Angaben zu den beiden Fahrten machen können oder gar gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizeistation Wörth a. d Isar, Tel. 08702/948299-0, in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare