20.12.2019, 22:01 Uhr

Feuerwehr-Einsatz am Freitagnachmittag Angebranntes Essen fordert vier Verletzte

In einem Mehrparteienhaus in der Weilerstraße in Landshut kam es am Freitag zu einer starken Rauchgas-Entwicklung. (Foto:  Feuerwehr Landshut)In einem Mehrparteienhaus in der Weilerstraße in Landshut kam es am Freitag zu einer starken Rauchgas-Entwicklung. (Foto: Feuerwehr Landshut)

Eine Frau hat wohl am Freitag ihren Kochtopf auf dem Herd vergessen, und das Essen darin ist stark angebrannt. Durch die extreme Rauchgas-Entwicklung musste die Feuerwehr anrücken und das Szenario unter Kontrolle bringen.

LANDSHUT Ein massiv angebranntes Essen hat am späten Freitagnachmittag in einer Mehrparteienanlage an der Weilerstraße in Landshut – nach Kenntnis der Feuerwehr – vier durch Rauchgas-Inhalation verletzte Personen gefordert. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Bewohnerin sowie weitere Personen, die der Dame zur Hilfe kamen, bereits aus dem Gebäude.

Die Einsatzkräfte gingen mit Atemschutz in die Wohnung und konnten dort die Situation schnell entschärfen. Nach einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera wurde die komplette Anlage noch belüftet. Im Einsatz waren der Löschzug Siedlung der Freiwilligen Feuerwehr Landshut und die Freiwillige Feuerwehr aus Altdorf. Alle verletzten Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt bzw. in Krankenhäuser eingeliefert.


0 Kommentare