25.11.2019, 08:58 Uhr

Am Wochenende Zwei Pkw-Brände auf der A92 – hoher Sachschaden

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Gleich zwei Autos gingen am vergangenen Wochenende auf der A92 im Raum Dingolfing und Landshut in Flammen auf

LANDSHUT/DINGOLFING Am Samstagvormittag (23. November) brach im Motorraum eines Pkw Skoda ein Feuer aus. Der 38-jährige Fahrer aus Tschechien war zum Unglückszeitpunkt zwischen den Anschlussstellen Altdorf und Landshut-West unterwegs. Durch die Feuerwehren aus Landshut und Altdorf wurde der Brand gelöscht. Es wurde niemand verletzt. Die Autobahn musste in diesem Bereich in Richtung Deggendorf 15 Minuten gesperrt werden. Zu größeren Stauungen kam es nicht. Ein technischer Defekt dürfte zu dem Brand geführt haben. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

Ein weiterer Fahrzeugbrand ereignete sich am Sonntagabend (24. November): Gegen 21.15 Uhr befuhr ein 30-Jähriger aus dem Landkreis Deggendorf mit seinem BMW die A92 in Richtung Deggendorf. Zwischen den Anschlussstellen Pilsting und Dingolfing-Ost fing der Pkw im Bereich des Motorraums plötzlich Feuer. Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch auf den Seitenstreifen lenken und sich unverletzt in Sicherheit bringen. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Dingolfing und Höfen brannte der BMW bereits lichterloh. Wegen der Lösch- und Aufräumarbeiten musste der rechte Fahrstreifen eine Stunde gesperrt werden. Es kam zu keinen größeren Behinderungen. Verletzt wurde niemand. Auch hier dürfte ein technischer Defekt die Ursache für den Brand gewesen sein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro.


0 Kommentare