18.10.2019, 11:44 Uhr

Gewürgt und geschlagen Gewaltexzess unter Schülern in Landshut - 14-Jähriger verletzt

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Nach dem brutalen Übergriff in Ergolding in der letzten Woche gibt es nun einen weiteren Gewaltexzess unter Schülern - diesmal in Landshut!

LANDSHUT Ein Streit zwischen zwei Schülern ist am Donnerstag (17. Oktober) in Landshut völlig eskaliert. Während des Unterrichts soll es schon wegen einer Lapalie Ärger gegeben haben. Später, auf dem Heimweg, trafen die beiden Jugendlichen an der Bushaltestelle in der Christoph-Dorner-Straße erneut aufeinander. Wie die Polizei mitteilt, packte ein 15-Jähriger aus Landshut seinen Kontrahenten (14) am Hals und würgte ihn kurz. Der 14-Jährige ging zu Boden. Als er wieder aufstand, versetzte ihm der 15-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht.

Bei der Auseinandersetzung erlitt der 14-Jährige leichte Verletzungen. Nach einem Arztbesuch wurde Anzeige erstattet. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet und bittet Zeugen des Vorfalls, sich mit der Dienststelle unter Tel. 9252-0 in Verbindung zu setzen.

Erst kürzlich war es an der Grund- und Mittelschule Ergolding zu einem brutalen Übergriff auf einen Schüler gekommen.


0 Kommentare