02.10.2019, 14:11 Uhr

Wachsame Zeugen passen auf Landshuter Polizei schnappt den dreisten Autoknacker

Die Polizei schnappte den Autoknacker von Ergolding. (Foto: Polizei)Die Polizei schnappte den Autoknacker von Ergolding. (Foto: Polizei)

Nur kurz hatte ein Mann Freude an seiner Beute: Der 35-Jährige hatte bei zwei Autos die Seitenscheiben eingeschlagen und eine Tasche bzw. einen Rucksack mitgehen lassen. Doch er hatte nicht mit wachsamen Zeugen gerechnet ...

ERGOLDING Bereits am Montag, 23. September, gegen 13.45 Uhr, ereignete sich in der Werkstraße, vor einer Kindertagesstätte, ein dreister Diebstahl. Zwei 35-jährige Frauen aus dem Landkreis wollten ihre Kinder aus der Kita abholen. Sie stellten ihre Fahrzeuge, einen weißen BMW X3 und einen blauen Skoda Fabia, ab und gingen ins Gebäude. Dort befanden sie sich lediglich rund zehn Minuten.

Diese Situation nutzte ein zunächst Unbekannter aus: Er schlug jeweils die Beifahrerscheiben der Fahrzeuge ein und entnahm daraus eine Tasche bzw. einen Rucksack. Beide Gegenstände lagen, trotz mehrfacher Warnhinweise durch die Polizei, gut sichtbar auf dem Beifahrersitz. Durch den Aufbruch entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro, der Beuteschaden beläuft sich auf rund 800 Euro.

Zeugen konnten den Vorfall teilweise sogar beobachten: Nach dem Klirren der Scheiben wurden sie auf einen Mann, circa 180 cm groß, schwarze Haare, südländisches Aussehen, aufmerksam. Der dringend Tatverdächtige lief zu einem silbernen Mercedes und flüchtete. Von dem Täterfahrzeug notierten sich die Zeugen Teile des Kennzeichens und gaben dies an die Polizei weiter.

Nach umfangreichen Recherchen gelang es, den Täter, einen 35-jährigen Mann, kroatischer Abstammung, aus dem Landkreis Straubing-Bogen, zu ermitteln. Gegen ihn hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen zwei besonders schwerer Fälle des Diebstahls aus einem Pkw eingeleitet.


0 Kommentare