25.09.2019, 10:44 Uhr

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl Vom Landshuter Hauptbahnhof direkt ins Gefängnis

Die Landshuter Bahnpolizei hat einen gesuchten Straftäter festgenommen. (Foto:  Tobias Grießer)Die Landshuter Bahnpolizei hat einen gesuchten Straftäter festgenommen. (Foto: Tobias Grießer)

Die Bundespolizei Passau hat am Landshuter Hauptbahnhof einen 43-jährigen Tschechen festgenommen, der per Haftbefehl gesucht wurde. Nun muss er für die nächsten 40 Tage ins Gefängnis.

LANDSHUT Am Dienstag, 24. September, stellten die Landshuter Bundespolizisten bei der Kontrolle der Person am Hauptbahnhof Landshut eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Chemnitz fest. Das Amtsgericht Freiberg hatte den Mann im September 2018 wegen Trunkenheit im Verkehr zu einer Geldstrafe von 1.000 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen verurteilt.

Da der Straftäter anschließend untertauchte, suchte ihn die zuständige Behörde per Vollstreckungshaftbefehl. Der tschechische Staatsbürger konnte die geforderte Geldsumme nicht entrichten, somit wurde er in die Justizvollzugsanstalt Landshut eingeliefert.


0 Kommentare