10.09.2019, 14:03 Uhr

Polizei ermittelt Die Abfluss-Pfuscher mit dem Wucher-Preis

So macht das der Profi. Doch davon, wie man einen verstopften Abfluss wieder frei bekommt, hatten die beiden selbsternannten Rohrreiniger keine Ahnung. Trotzdem wollten sie abkassieren. (Foto: Holger Becker)So macht das der Profi. Doch davon, wie man einen verstopften Abfluss wieder frei bekommt, hatten die beiden selbsternannten Rohrreiniger keine Ahnung. Trotzdem wollten sie abkassieren. (Foto: Holger Becker)

Die Masche ist nicht neu, aber sie zieht immer wieder. In Landshut waren laut einer Mitteilung der Polizei wieder betrügerische Rohrreiniger unterwegs, die Wucherpreise verlangt haben.

LANDSHUT Ein Ehepaar aus der Brüder-Grimm-Straße hatte am Freitagabend einen Rohrreinigungsdienst verstädnigt, auf dessen Telefonnummer es im Internet aufmerksam geworden war. Zwei Monteure eines 24-Stunden-Notdienstes rückten dann bei dem Ehepaar an, konnten die Verstopfung des Abflussrohres allerdings nicht beheben. Dafür verlangten die beiden laut Polizei „absolut dilettantisch vorgehenden Monteure“ aber eine Pauschale von 700 Euro in bar für ihre Leistungen. Das Ehepaar verweigerte die Zahlung und wollte die Polizei verständigen. Daraufhin wären die „Reinigungskräfte“ auch mit 390 Euro in bar einverstanden gewesen. Allerdings verweigerte das Ehepaar auch dies. Die unbekannten Monteure fuhren dann unverrichteter Dinge wieder davon. Das weitere Vorgehen würde dann mit dem Firmeninhaber besprochen, erklärten die beiden. Allerdings überlegt sich jetzt auch die Polizei, wie sie gegen die Abflussrohr-Pfuscher vorgeht.


0 Kommentare