21.07.2019, 21:29 Uhr

War der Wagen zu schnell dran? Audi fliegt durch die Luft und überschlägt sich

Die Polizei vermutet überhöhte Geschwindigkeit als Ursache des Unfalls. (Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)Die Polizei vermutet überhöhte Geschwindigkeit als Ursache des Unfalls. (Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Riesiges Glück hatte der Fahrer eines Audi am Sonntag, als er mit seinem Wagen auf der Staatsstraße 2087 unterwegs war. Mit - so die Polizei - vermutlich überhöhter Geschwindigkeit war der Wagen ins Schleudern gekommen und war dann durch die Luft geflogen. Der Fahrer wurde eingeklemmt, überlebte aber.

VELDEN Am Sonntag, 21. Juli, gegen 13 Uhr geriet der Fahrer eines Audi, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, mit seinem Fahrzeug im Bereich einer Kuppe zwischen Oberensbach und Hinterkobl auf der Staatsstraße 2087 an den rechten Fahrbahnrand, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde an einer Leitplanke in die Luft durch eine Hecke geschleudert.

Das Fahrzeug beschädigte dabei mehrere Verkehrszeichen und überschlug sich einige Male in einem angrenzenden Feld. Der Fahrer wurde dabei leicht eingeklemmt und durch den verständigten Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Am Pkw entstand Totalschaden. Ersten Schätzungen zufolge dürfte sich der Gesamtschaden auf 80.000 bis 90.000 Euro belaufen.


0 Kommentare