04.07.2019, 11:51 Uhr

25-Jähriger dreht durch Nigerianer beißt Security des Landratsamtes

Wieder hat es einen Vorfall am Landratsamt Landshut gegeben. (Foto: Schmid)Wieder hat es einen Vorfall am Landratsamt Landshut gegeben. (Foto: Schmid)

Wieder hat ein Nigerianer am Landratsamt randaliert und Security-Mitarbeiter verletzt. Der Vorfall erinnert an die Eskalation bei einer Abschiebung, als ein Landsmann des 25-Jährigen plötzlich aggressiv wurde, dabei sogar einem Polizisten die Waffe entriss und zu schießen versuchte.

LANDSHUT Der aktuelle Vorfall ereignete sich am Mittwoch gegen 12 Uhr. Der 25-jährige Mann ohne festen Wohnsitz hatte sich zunächst im Landratsamt aufgehalten. „Nachdem er das Gebäude verlassen hatte, sprach er eine 31-jährige Mitarbeiterin aus dem Landratsamt an, die sich gerade beim Fahrradständer befand“, teilt die Polizei mit.

Da der Mann äußerst aggressiv auftrat, ging die Dame ins Landratsamt zurück und verständigte den Sicherheitsdienst. Dieser stellten den 25-jährigen Mann zur Rede. Der Nigerianer riss daraufhin einer 49-jährigen Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes die Brille von der Nase und wollte sie mit der Faust schlagen. Der 27-jährige Kollege der 49-Jährigen ging dazwischen und versuchte den Mann zu fixieren. Dieser versetzte dem 27-Jährigen dann mehrere Tritte gegen die Beine und biss ihm in die Hand. Während des Gerangels klaute der Randalierer das Diensthandy des Security-Mitarbeiters aus dessen Brusttasche und flüchtete in Richtung Veldener Straße. Dort wurde er von der mittlerweile verständigten Polizei vorläufig festgenommen. Die Beamten fanden bei ihm die Brille der Frau und das Diensthandy. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl und Körperverletzung eingeleitet.


0 Kommentare