03.07.2019, 11:01 Uhr

Einsatz am frühen Morgen Großaufgebot bei Brand in Landshuter Hotel

(Foto: FFW Landshut)(Foto: FFW Landshut)

In einem Hotel in der Landshuter Luitpoldstraße ist am frühen Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Einem Passanten war gegen 5.40 Uhr die starke Rauchentwicklung in einem Zimmer im Erdgeschoss aufgefallen. Er hatte daraufhin die Feuerwehr alarmiert.

LANDSHUT „Weil es ich um einen Hotelbetrieb handelt, wurde zur Sicherheit ein Großaufgebot an Rettungskräften in Marsch gesetzt“, heißt es in der Mitteilung der Landshuter Feuerwehr. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Mobiliar in einem Gastzimmer in Flammen, das Gebäude war teilweise verraucht. Die Einsatzkräfte verschafften sich daraufhin gewaltsam Zugang zum Objekt und begannen umgehend mit den Löscharbeiten sowie mit der Räumung des Gebäudes. Diese verlief zügig und ohne Zwischenfälle, lediglich eine Person musste kurz vom Rettungsdienst durchgecheckt werden. Eine zur Sicherheit in Stellung gebrachte Drehleiter musste nicht eingesetzt werden.

Das betroffene Zimmer war zur Zeit des Brandes leer. Nachdem das Feuer aus war, wurde das Gebäude mit Überdrucklüftern entraucht und belüftet. Zur Brandursache und zum Sachschaden kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Seitens der Landshuter Feuerwehr waren unter der Leitung von Stadtbrandrat Gerhard Nemela und Stadtbrandinspektor Martin Dax die Löschzüge Stadt, Rennweg und Siedlung sowie die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung vor Ort, dazu mehrere Streifen der Polizei sowie Notärzte und Rettungswagen. Der Bereich des Rennweges zwischen der Luitpoldstraße und der Zufahrt zum Discountmarkt musste für rund 45 Minuten komplett gesperrt werden. Der Einsatz der Feuerwehr endete kurz nach 6.30 Uhr.

(Foto: FFW Landshut)

0 Kommentare