26.06.2019, 13:12 Uhr

Gewalt gegen Landshuter Polizeibeamte Betrunkener will Polizisten Waffe entreißen

Polizisten im Einsatz. (Foto:  Sobolewski)Polizisten im Einsatz. (Foto: Sobolewski)

Wieder einmal sind in Landshut Polizisten angegriffen worden und wieder hat der Täter versucht, an die Waffe eines Beamten zu kommen. Der Täter dieses Mal: Ein betrunkener Randalierer, der am Vorplatz des Hauptbahnhofs zunächst Passanten angepöbelt hatte.

LANDSHUT Der Vorfall hat sich laut Polizei am Dienstag gegen 10.40 Uhr ereignet. Ein Busfahrer hatte wegen des aggressiven 26-Jährigen die Polizei verständigt. Als die Beamten der Bundespolizei vor Ort eintrafen, ging der Mann sofort mit erhobenen Fäusten auf die Beamten zu und versuchte, sie zu schlagen. Als die Beamten den 26-jährigen Deutschen, ohne festen Wohnsitz, in Gewahrsam nehmen und zur Dienststelle mitnehmen wollten, widersetzte er sich massiv und es kam zum Handgemenge. Im weiteren Verlauf versuchte der 26-Jährige, einem der Polizeibeamten die Waffe aus dem Holster zu reißen, was allerdings nicht gelang. Einer der Beamten wurde bei dem Gerangel leicht verletzt. Weitere Streifen der Polizeiinspektion Landshut unterstützten die Kollegen der Bundespolizei und nahmen den 26-Jährigen anschließend fest. Der Mann stand offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme durch einen Arzt durchgeführt und eine Vorführung vor dem Haftrichter angeordnet. Passanten oder Fahrgäste, die von dem 26-jährigen angegangen wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Landshut unter Telefon 9252-0 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare