11.06.2019, 13:21 Uhr

Von wegen private Fete Polizei beendet Party in einer Kiesgrube

Polizisten im Einsatz. (Foto:  Sobolewski)Polizisten im Einsatz. (Foto: Sobolewski)

Die Polizei hat in Buch am Erlbach am Pfingstwochenende eine Party beendet. Die Feier war als privat gemeldet worden, ist dann aber doch eher in eine öffentliche Veranstaltung ausgeartet, wie die Landshuter Polizei mitteilt.

LANDSHUT Gegen 1.30 Uhr hatten Beamte der Landshuter Polizei am Samstag in der Kiesgrube nach dem Rechten gesehen und nicht schlecht gestaunt. Statt einer gemütlichen, kleinen Privatparty standen sie plötzlich inmitten einer stattlichen Riesenfete. „Es gab keinerlei Zugangskontrollen, somit konnte jedermann an der Feier teilnehmen“, so die Polizei in ihrem Pressebericht.

Auf dem Gelände hätten sich laut Polizei rund 150 Gäste befunden. Es wurde laute Musik abgespielt und es erfolgten „gegen entsprechende Bezahlung der Ausschank von alkoholischen Getränken und die Weitergabe von Essen.“

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die „Verantwortlichen“ keinerlei behördliche Erlaubnis bzw. eine Schankgenehmigung vorlegen konnten. Die Beamten beendeten die Feierlichkeiten und veranlassten aus Sicherheitsgründen die Löschung eines großen Lagerfeuers.


0 Kommentare