01.06.2019, 08:33 Uhr

Autofahrer übersieht Biker Horrorunfall am Vatertag

Den Rettungskräften bot sich ein Bild der Verwüstung. (Foto: FFW)Den Rettungskräften bot sich ein Bild der Verwüstung. (Foto: FFW)

Schwerste Verletzungen hat ein 47-jähriger Motorradfahrer bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Auto am Donnerstagnachmittag in Landshut erlitten. Ein beteiligtes Auto brannte komplett aus.

LANDSHUT Polizeiangaben zufolge war ein 44-jähriger Autofahrer aus München gegen 17 Uhr auf der Staatsstraße 2045 unterwegs und wollte nach links in die Flugplatzstraße Richtung Ellermühle abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden 47-jährigen Motorradfahrer aus dem Landkreis. Es kam zum Frontalzusammenstoß, wobei der Motorradfahrer laut Polizei „schwerste Verletzungen“ erlitt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Nach der Kollision ging das Auto in Flammen auf und brannte vollständig aus. Der 44-Jährige sowie die beiden Insassen - eine 49-Jährige und ein 13-Jähriger - blieben Polizeiangaben zufolge unverletzt. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Landshut wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Der entsprechende Straßenabschnitt musste komplett gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr unterstützte bei den notwendigen Umleitungsmaßnahmen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 40.000 Euro.


0 Kommentare