31.05.2019, 13:09 Uhr

War es versuchte Tötung? Mann verletzt Kontrahenten mit zerbrochener Flasche

Das Opfer wurde mit einer zerbrochenen Flasche verletzt. (Foto: 123rf.com)Das Opfer wurde mit einer zerbrochenen Flasche verletzt. (Foto: 123rf.com)

Ein Streit ist am Donnerstag in einer Asylbewerberunterkunft in Landshut eskaliert. Dabei fügte ein Heimbewohner einem anderen Mann Schnittverletzungen mit einer zerbrochenen Weinflasche zu. Die Kripo ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

LANDSHUT Ein 18 Jahre alter Mann aus Gambia sowie ein 27 Jahre alter Mann aus Togo sind am Donnerstag gegen 22.30 Uhr aus unbekannten Gründen aneinander geraten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll dann der 18-Jährige im Innenhof der Unterkunft seinen Kontrahenten mit einer zerbrochenen Weinflasche angegriffen haben.

Der 27-Jährige erlitt Schnittverletzungen im Kopf- und Brustbereich. Er musste vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Wie die Polizei mitteilt, befindet er sich nicht in Lebensgefahr. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, konnte aber von einer Polizeistreife in Nähe der Unterkunft festgenommen werden.

Die Kripo ermittelt nun in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der Tatverdächtige soll im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden.


0 Kommentare