27.05.2019, 13:58 Uhr

Schwerer Unfall auf der B388 In den Gegenverkehr – wegen einer Ameise


Ein schwerer Unfall hat sich am Montagmittag auf der B388 im Landkreis Landshut ereignet. Schuld an dem Crash soll ein kleines Insekt gewesen sein.

VELDEN Am Montag gegen 12 Uhr fuhr eine 23-jährige Frau mit ihrem Ford Fiesta auf der B 388 von Bachmühle in Richtung Velden. Auf Höhe Hackenkam wollte sie, nach eigenen Angaben, eine Ameise aus dem Fenster befördern und kam dabei auf die linke Fahrbahnseite. Einem dort fahrenden Lkw-Fahrer fuhr sie in die linke Fahrzeugseite und riss hierbei zwei Reifen des Lkw auf. Eine direkt hinter dem Lkw fahrende 28-jährige Pkw-Fahrerin konnte mit ihrem VW Golf nicht mehr ausweichen. Sie wurde vom Fiesta frontal an der linken Front erfasst und kam anschließend rechts neben der Fahrbahn in einem Graben zum Stehen. Der Ford drehte sich um 180 Grad und kam auf der Fahrbahn, entgegen der Fahrtrichtung, zum Stehen. Beide Frauen wurden mittelschwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der 64jährige Lkw Fahrer wurden nicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 30.000,- Euro. Beide Pkw mussten durch den alarmierten Abschleppdienst geborgen werden. Die B 388 war bis 13.45 h gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren von Velden, Rupprechtsberg und Eberspoint waren zur technischen Hilfeleistung und Verkehrsregelung eingesetzt.


0 Kommentare