18.04.2019, 10:36 Uhr

Dichte Rauchschwaden über Wörth Wieder mal Feueralarm in Recyclingfirma

In dem Recyclingbetrieb hatte es schon öfters Feueralarm gegeben. Foto: Sobo/Archiv  (Foto: Sobolewski)In dem Recyclingbetrieb hatte es schon öfters Feueralarm gegeben. Foto: Sobo/Archiv (Foto: Sobolewski)

Dichte Rauchwolken stiegen am Mittwoch, gegen 16.35 Uhr, über Wörth auf. In einer Recycelingfirma im Gewerbegebiet hat es wieder einmal gebrannt.

WÖRTH AN DER ISAR Laut Polizei seien aufgrund einer erheblichen Rauchentwicklung gleich mehrere Notrufe bei der Polizei und der ILS eingegangen. Im Zuge eines Schreddervorgangs von Mischblech wurden dort verschiedene Kleinteile abgesaugt und in eine Siebanlage transportiert. Dort kam es aus bislang ungeklärter Ursache dann zu einem Brand, der insbesondere auf das Gummiband der Förderanlage übergriff.

An der Einsatzstelle waren die Feuerwehren aus Postau, Ahrain, Niederviehbach, Grießenbach, Unholzing, Niederaichbach, Dingolfing, Tiefenbach und Wörth. Diese hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Die Polizei beziffert den Schaden mit rund 10.000 Euro. Bei dem Vorfall wurden vier Mitarbeiter der Firma bei Löscharbeiten leicht verletzt. Der anwesende Rettungsdienst samt Notarzt versorgte die Verletzten vor Ort.


0 Kommentare