10.04.2019, 20:37 Uhr

Unfall im Landkreis Zwei Verletzte nach Vorfahrtsmissachtung


Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Nach einer Vorfahrtsmissachtung krachte es am Mittwochabend in Gerzen. Zwei Personen wurden verletzt, zum Glück aber nicht lebensgefährlich.

GERZEN Am Mittwoch um 18.08 Uhr befuhr ein 58-jähriger Mann mit seinem Skoda Octavia aus Richtung Lichtenhaag kommend die Staatsstraße 2054. An der Kreuzung zur vorfahrtsberechtigten Staatsstraße 2083, in Höhe von Rutting, hielt er kurz an, ließ zunächst die vorfahrtsberechtigten Fahrzeuge passieren und wollte dann nach links in Richtung Gerzen abbiegen. Zum gleichen Zeitpunkt näherte sich ihm jedoch aus Richtung Gerzen kommend eine 55-jährige Frau mit ihrem VW Golf. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war der Skoda-Fahrer der Meinung, dass diese nach rechts abbiegen wollte und fuhr deshalb in die Kreuzung ein.

Dadurch kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, beide Fahrzeuginsassen wurden verletzt. Durch den Rettungsdienst erfolgte nach erster Behandlung durch den Notarzt vor Ort deren Transport in nahegelegene Krankenhäuser. Die Absicherung der Unfallstelle erfolgte durch die Feuerwehr Gerzen, die auch die Säuberung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen übernahm. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden liegt geschätzt bei etwa 25.000 Euro.


0 Kommentare