22.01.2019, 15:55 Uhr

Tierische Zuneigung Hund und Schaf gehen gemeinsam Gassi

Foto: dpullman/123RF (Foto: suriya silsaksom/123rf.com)Foto: dpullman/123RF (Foto: suriya silsaksom/123rf.com)

Wie putzig: Im Landkreis Landshut hat eine Spaziergängerin am Dienstag ein tierisches Pärchen der Polizei gemeldet. Der Frau war gegen 9 Uhr beim Walken ein großer Hund aufgefallen, der zusammen mit einem Schaf unterwegs war. Die Polizei in Vilsbiburg berichtet von einem „tierischen Liebspärchen“ in einem Waldstück bei Baierbach.

BAIERBACH Beide Tiere trügen ein Halsband und seien sehr zutraulich, so die Mitteilung der Zeugin. Da die Frau die Tiere nicht auf ihre Walking-Tour mitnehmen konnte, hatte sie die Ordnungshüter nach ihrer Rückkehr von zu Hause aus verständigt. „Auch zueinander standen sich die beiden Tiere offenbar sehr nahe, wie die Polizeibeamten vor Ort auch selbst feststellen konnten“, meldet die Polizei.

Das tierische Pärchen war noch von weiteren Anwohnern im Bereich Baierbach gesichtet worden. Mitarbeiter des Bauhofes Altfraunhofen, die durch die Polizei verständigt worden waren, konnten das Duo auf acht Beinen dann im Bereich Altweg auf einem Feldweg neben der Hauptstraße sichten. Durch umfangreiche Befragungen der Bauhofmitarbeiter in der Umgebung konnte schließlich der Besitzer der Tiere ermittelt werden. Er nahm das tierische Paar erleichtert in Empfang. „Ob das Pärchen eine weitere gemeinsame Zukunft anstrebt, ist der Polizei nicht bekannt“, so die Polizei in einer Stellungnahme.


0 Kommentare